Datenschutzerklärung

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und behandeln sie vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Mittels der Datenschutzerklärung möchten wir über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren und betroffene Personen über die ihnen zustehenden Rechte aufklären.

     I. Name und Anschrift des Verantwortlichen
     II. Allgemeines zur Datenverarbeitung
     III. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles
     IV. Verwendung von Cookies
     V. Tracking
     VI. Links zu anderen Websites
     VII. E-Mails
     VIII. Datensicherheit
     IX. Änderungen dieser Datenschutzerklärung

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne des Datenschutzrechts ist:

Walsdorff Zahntechnik GmbH
Thomas Walsdorff, Geschäftsführer
Vaihinger Straße 24
71063 Sindelfingen
Deutschland
Telefon 07031 875018
info@walsdorff-zahntechnik.de
www.walsdorff-zahntechnik.de

Jede betroffene Person kann sich bei allen Fragen und Anregungen zum Datenschutz gerne an uns wenden.

     

II. Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Zweck und Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Die Walsdorff Zahntechnik GmbH erhebt, nutzt und verarbeitet personenbezogene Daten zum Zweck einer Versorgung mit Zahnersatz sowie zur Erfüllung ihrer vertraglichen, vorvertraglichen und gesetzlichen Pflichten. Soweit zur Durchführung des Vertrags notwendig oder gesetzlich vorgeschrieben, werden diese Daten an Sozialversicherungsträger, Dienstleistungsträger der gesetzlichen Krankenkassen, Versicherungen, Behörden und die zur Vertragsdurchführung notwendigen Dienstleister oder vergleichbare Dritte weitergegeben.

Eine Nutzung des Internetangebots der Walsdorff Zahntechnik GmbH ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Sofern eine Person besondere Services unseres Unternehmens über unsere Website in Anspruch nehmen möchte (zum Beispiel Kontaktaufnahme per E-Mail), könnte jedoch eine Verarbeitung personenbezogener Daten wie Name, Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer erforderlich werden. Die Übermittlung dieser Daten erfolgt stets freiwillig. Dazu holen wir generell eine Einwilligung der betroffenen Person ein. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist oder die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt stets in Übereinstimmung mit der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und den für die Walsdorff Zahntechnik GmbH geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen.

  • Soweit die Verarbeitung personenbezogener Daten zum Zweck einer Versorgung mit Zahnersatz erforderlich ist, dient Art. 9 DSGVO als Rechtsgrundlage.
  • Wenn wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage.
  • Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.
  • Ist eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.
  • Machen lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.
  • Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage.

3. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung darüber hinaus kann erfolgen, wenn dies durch europäische oder nationale Verordnungen, Gesetze oder sonstige Vorschriften, denen die Walsdorff Zahntechnik GmbH unterliegt, vorgesehen ist. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch oben genannte Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, außer eine weitere Speicherung der Daten ist für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung erforderlich. Hierbei sind die steuerrechtlichen (§ 147 AO) sowie handelsrechtlichen (§ 257 HGB) Aufbewahrungsfristen von sechs bzw. zehn Jahren zu beachten.

4. Rechte der betroffenen Person

Jede/r Betroffene hat das Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO). Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO). Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen, Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO) oder Ihr Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO) geltend machen.

Eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie mit Wirkung für die Zukunft jederzeit uns gegenüber widerrufen.

Weiterhin besteht ein Beschwerderecht bei dem Landesbeauftragten für den Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg.

     

III. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

Unser Internetangebot wird von Host Europe GmbH, Hansestraße 111, 51149 Köln gehostet. Dieser Dienstleister erhebt und speichert für uns folgende Informationen in Logfiles auf seinem Server, die Ihr Endgerät bei jedem Aufruf unserer Website automatisch übermittelt:

  • Browsertyp und die verwendete Version
  • Betriebssystem des Endgeräts
  • Hostname des zugreifenden Endgeräts
  • IP-Adresse des Endgeräts
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Unterseiten, welche auf unserer Website angesteuert werden
  • Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseiten gelangt (Referrer-URL)

Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

Die Speicherung der IP-Adresse für die Dauer der Sitzung ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an das Endgerät des Nutzers zu ermöglichen.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung unserer Website. Ein Abgleich mit anderen Datenbeständen, eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken oder eine Weitergabe an Dritte, auch in Auszügen, findet nicht statt. Wir behalten uns das Recht vor, diese Daten bei Verdacht auf eine rechtswidrige Nutzung unserer Website nachträglich zu kontrollieren und an befugte Dritte weiterzugeben.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Für die Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüber hinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb des Internetangebots zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

     

IV. Verwendung von Cookies

Unsere Website verwendet Cookies. Das sind Textdateien, die Informationen enthalten, um wiederkehrende Besucher ausschließlich für die Dauer des Besuchs auf der Website zu identifizieren. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies werden bei Aufruf der Website auf Ihrem Endgerät gespeichert und von diesem an unsere Seite übermittelt. Sie richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Folgende Cookies werden auf Ihrem Endgerät gespeichert:

  • PHPSESSID: Session-Cookies verwenden wir, um unsere Dienste für unsere Besucher zu verbessern und das Surfen auf unseren Seiten zu erleichtern. Sie werden nach dem Schließen Ihres Browsers automatisch gelöscht. Das Löschen oder Blockieren dieser Cookies beeinträchtigt die Verwendung unserer Website und deren Funktionen nicht.

Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

     

V. Tracking

Wir nutzen keine Instrumente wie Tracking, automatische Entscheidungsfindung oder Profiling.

     

VI. Links zu anderen Websites

Wir haben Links zu anderen Websites eingebunden. Wenn Sie auf diese Links klicken, werden die in Punkt III. genannten Informationen an den Betreiber der anderen Website übermittelt. Diese Datenschutzerklärung regelt nicht das Erheben, die Weitergabe oder den Umgang personenbezogener Daten durch Dritte. Bitte prüfen Sie die Datenschutzerklärung der jeweils verantwortlichen Stelle.

     

VII. E-Mails

Gerne können Sie über die angegebene E-Mail-Adresse Kontakt zu uns aufnehmen oder uns Ihre Bewerbungen auf Stellenangebote zusenden.

1. Kontaktaufnahme per E-Mail

Wenn Sie per E-Mail mit uns in Kontakt treten, werden die von Ihnen an uns übermittelten personenbezogenen Daten bei uns gespeichert. Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter und verwenden sie allein zur Bearbeitung Ihrer Anfrage. Die Daten werden gelöscht, sobald der Sachverhalt abschließend geklärt wurde bzw. die jeweilige Konversation beendet ist.

2. Bewerbungen per E-Mail

Wir erheben und verarbeiten die personenbezogenen Daten von Bewerberinnen und Bewerbern zur Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Weg erfolgen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen per E-Mail senden. Schließen wir einen Anstellungsvertrag mit einem/r Bewerber/in, werden diese Daten zur Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert. Wird kein Anstellungsvertrag geschlossen, werden die Bewerbungsunterlagen sechs Monate nach Mitteilung der Absageentscheidung gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen der Walsdorff Zahntechnik GmbH entgegenstehen (zum Beispiel im Rahmen einer Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG)).

     

VIII. Datensicherheit

Wir schützen unsere Website und sonstige IT-Systeme durch angemessene technische und organisatorische Maßnahmen gegen den Verlust der Verfügbarkeit, Integrität und Vertraulichkeit. Leider ist die Übertragung von Informationen über das Internet nicht absolut sicher. Deshalb können wir die Sicherheit der über das Internet (zum Beispiel per E-Mail) an uns übermittelten Daten nicht garantieren. Es steht jeder betroffenen Person frei, personenbezogene Daten auch auf anderen Wegen, beispielsweise persönlich, telefonisch oder per Post, an uns zu übermitteln.

     

IX. Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Die aktuelle Version ist auf unserer Website verfügbar und informiert Sie über die jeweils geltenden Datenschutzbestimmungen.

     

Stand: Oktober 2018